Eine etwas andere Weinprobe

Es war die 4. Veranstaltung des Fördervereins die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Bezüge zwischen der Liturgie und dem weltlichen Alltagsgeschehen verständlich zu machen und  ein wenig aufzuklären. Mit einer gemütlichen Weinprobe im Pfarrheim , in der jeweils das kirchliche Thema aufgegriffen wurde, klang die immer sehr gut besuchte Veranstaltung in der Vergangenheit aus.
In diesem Jahr wurde ein sehr  interessanter Vortrag von Pfarrer Kalscheur zu der Bedeutung der liturgischen Farben der unterschiedlichen  Messgewänder im Laufe eines Kirchenjahres  durch lebendige Klangfarben von Gabriele Kortas Zens aufgefrischt. Trotz Corona mußte auf ein Gläschen Wein und ein Stück Zwiebelkuchen nicht verzichtet werden. Auf dem Kirchenvorplatz standen mit dem notwenigen Abstand die Besucher noch ein wenig zusammen und ließen das Gehörte nachwirken.
 
Die Lokalpresse berichtete in den Ausgaben vom 20.10.2020 wie folgt:

Käutersegnung an Maria Himmelfahrt

Als "Open-Air-Gottesdienst" feierten zahlreiche Teilnehmer die Hl. Messe am Sonntag, 16. August, vor der Herz-Jesu-Kirche in Oberlohberg.
Eingebettet in die Feier war die schon traditionelle Weihe von Kräutern aus Anlass des Festes Maria Himmelfahrt.

 

 
Brauchtum und Religiösität standen im open-air Gottesdienst vor der Herz-Jesu-Kirche im tiefen Einklang und kamen zu einem wunderbaren Ausdruck. 
Lesen Sie den in der 'Rheinischen Post' am 18.06.2020 erschienenen Artikel: 
 
 
Mehr Bilder dieser Feier finden Sie hier:
 

Zeitzeugnisse in Wort und Bild

Unter dem Titel "30 Jahre Deutsche Wiedervereinigung" fand am Sonntag, 21.Juni, 17.00 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche eine -trotz Corona bedingter Einschränkung- eine gut besuchte Veranstaltung statt.
 

Es berichtete der Geschichtsforscher Peter Keup über seine Erfahrungen als Stasi-Opfer; Bilder des Fotografen Martin Büttner, die noch in der Kirche aushängen, erzählen vom Leben vor und nach der Wende.
Der lange in Dinslaken lebende Peter Keup beendete nach Einsicht in die Stasi-Unterlagen seine Karriere als erfolgreicher Turniertänzer und beschäftigte sich mit der Erforschung der deutschen Geschichte vor und nach der Wende. Er selbst und seine Familie haben die zwanghafte Unterdrückung freiheitlicher Gedanken und Verhaltensweisen in der ehemaligen DDR erfahren. Er berichtete hiervon und von fehlender Rechtsstaatlichkeit und seiner Zeit der Inhaftierung in Cottbus. Für Peter Keup steht fest: Demokratie ist nichts Selbstverständliches und ein hohes freiheitliches Gut. Unter diesem Aspekt hält er seine vielfältigen Vorträge auf der ganzen Welt.

 


 

                                                   Martin Büttner          Peter Keup

 

    

 

 

 

 

 

 

 

 

Mitgliederversammlung 2020  

Die Mitgliederversammlung des Fördervereins fand am 17.02.2020  im Pfarrheim Herz-Jesu statt. Bei dieser Gelegenheit wurde nicht nur  das Jahresprogramm 2020 vorgestellt, vielmehr hatten die Mitglieder Gelegenheit, den neuen Fußboden im gesamten Pfarrheim zu bewundern.

Er ist vom Förderverein finanziert worden und der Vorstand findet, dass es eine enorme Aufwertung des Pfarrheimes ist.
 



Anlässlich der Mitgliederversammlung des Fördervereins Herz-Jesu-Kirche Oberlohberg e.V.
übergab Herr Reinhard Hoffacker,  Vorstandsmitglied der NISPA, dem Vorstand einen Scheck über 5.000,-- €. Diese großzügige Unterstützung wurde mitverwendet für die Erneuerung des Fußbodens im Pfarrheim. Herzlichen Dank!

 

     

 

 

 

 

 

 

Nach der Versammlung gab es das traditionelle Grünkohlessen mit gemütlichen Beisammensein.

 

Scroll To Top