Pfarreirat

Nach der Zusammenführung der sieben Gemeinden in Dinslaken zur Pfarrei St. Vincentius am 01.07.2012 wurde am 11. November 2017 nun der zweite Pfarreirat gewählt.  

Die gewählten Mitglieder des Pfarreirates sind:
Frank Alefs, Monika Barking, Thomas Beerwerth,  Jörg Delere, Marcel Gossing, Tobias Hey, Angela Holtkamp, Karl-Georg Hussing, Fabian Schneider, Marie Schroer, Martin Schroer, Peter Stepper, Gabi Tepe, und Ursula Verbeet.

Weitere Mitglieder sind:
Pfr. Barthel Kalscheur (Pfarrverwalter-geborenes Mitglied), Michael Nühlen (Vertreter Verwaltungsrat), Schwester Johanne Otten (Vertreterin Ordensgemeinschaften) und Jörg Schmitz (Vertretung hauptamtlicher Mitarbeiter) sowie und ein Vertreter des Seelsorgeteams.
 


 

Erste Vorsitzende ist Monika Barking. Weitere Mitglieder des Vorstandes sind Pfarrer Kalscheur, Marie Schrör, Fabian Schneider und Karl-Georg Hussing.

 

Für die wichtigen Aufgabenbereiche hat der Pfarreirat Sachausschüsse gebildet.
Sein besonderes Anliegen und Ziel ist die Umsetzung und Weiterentwicklung des 2017 vom vorherigen Pfarreirat verabschiedeten PASTORALPLANS. 

 

Die Sitzungstermine im Jahr 2018:

20.11., 18:30 Uhr, gemeinsamer Jahresabschluss mit dem KV -> Einladung

 

Protokolle der bisherigen Sitzungen:

Sitzungsprotokoll vom 08.06.2018

Sitzungsprotokoll vom 06.02.2018

Protokoll der konstituierenden Sitzung vom 21.11.2017

Sitzungsprotokoll vom 07.03.2017

Sitzungsprotokoll vom 25.01.2017 

Sitzungsprotokoll vom 13.09.2016

Sitzungsprotokoll vom 28.06.2016

Sitzungsprotokoll vom 24.11.2015

Sitzungsprotokoll vom 29.09.2015

Sitzungsprotokoll vom 28.04.2015

Sitzungsprotokoll vom 24.02.2015

Sitzungsprotokoll vom 25.11.2014

Sitzungsprotokoll vom 29.04.2014

Sitzungsprotokoll vom 25.02.2014

Sitzungsprotokoll vom 18.12.2013

Sitzungsprotokoll vom 10.10.2013

Sitzungsprotokoll vom 04.09.2013

Sitzungsprotokoll vom 19.07.2013

Sitzungsprotokoll vom 21.05.2013

Sitzungsprotokoll vom 20.04.2013

Sitzungsprotokoll vom 25.06.2014

Sitzungsprotokoll vom 25.09.2014

 

Auszug aus der Satzung für Pfarreiräte im Bistum Münster/
Aufgaben des Pfarreirats

Gemeinsam mit dem leitenden Pfarrer sowie den für die Seelsorge amtlich Beauftragten berät der Pfarreirat  alle die Pfarrei betreffenden Fragen und Aufgaben, fasst Beschlüsse und trägt – gemeinsam mit den hauptamtlichen Mitgliedern– Sorge für deren Durchführung. In diesem Miteinander hat der er teil an der Pfarreileitung. Als Organ des Laienapostolates kann der Pfarreirat, unbeschadet der Eigenständigkeit der Gruppen und Verbände in der Pfarrei, in eigener Verantwortung tätig werden.

Der Pfarreirat hat die Aufgabe, gemeinsam mit dem leitenden Pfarrer und dem Pastoralteam das pastorale Wirken entsprechend den Herausforderungen in der Pfarrei so zu entwickeln und zu gestalten, dass die Kirche in den Lebensräumen und Lebenswelten der Menschen wirksam präsent ist.

Die Aufgaben des Pfarreirates konkretisieren sich in Folgendem:

a) Übernahme der Mitverantwortung für eine lebendige Liturgie in der die Verbindung zu den Lebenserfahrungen und -themen der Menschen gelingen kann;

b) Erarbeitung bzw. Anpassung von Konzepten für die Sakramentenkatechese mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen;

c) Wahrnehmen der wirtschaftlichen und sozialen Nöte und Sorgen der Menschen und entsprechende Ausrichtung des karitativen Dienstes der Pfarrei,

d) Wahrnehmen des Lebensraums Schule und Suche nach geeigneten Formen der Kooperation;

e) Entwickeln eines Konzepts für die Öffentlichkeitsarbeit der Pfarrei;

f) Wecken und Wachhalten von Verantwortung für weltkirchliche Anliegen sowie Nutzbarmachen weltkirchlicher Lernerfahrungen für die eigene Seelsorge;

g) Pflege und Vertiefen der ökumenisch en Zusammenarbeit mit den christlichen Kirchen;

h) Fördern des interreligiösen Dialogs und  der Kooperation zwischen den Religionen;

i) Vertreten der Anliegen der Menschen in der Öffentlichkeit;

j) lokales und weltweites Fördern der Verwirklichung von Frieden, Gerechtigkeit und der Bewahrung der Schöpfung.

Scroll To Top