Eucharistie

Was bedeutet das Sakrament der Eucharistie      Die Feier der Erstkommunion in unserer Pfarrei

Was bedeutet das Sakrament der Eucharistie

Der Altar ist die Mitte unserer Gemeinde. Jeder Aufbau eines lebendigen Gemeindelebens konstituiert sich von hier aus. Die Mitte ist immer die „Feier der Eucharistie".
In jüdischer Zeit haben sich bereits nach der biblischen Apostelgeschichte die frühen Christen versammelt, um im „Brechen des Brotes“ am so genannten 1. Tag der Woche, also dem Sonntag,  den Tod und die Auferstehung Christi lebendig vor Augen zu halten.
In der Eucharistie „sagen wir Gott danke“ für das ganze Schöpfungswerk und den Höhepunkt darin – das „Christusereignis“. Er ist der „Leib Christi“, der uns am Kreuz sein Leben geschenkt hat, die „Hostie“, die uns zeigt, dass jede Liebe in ihrer Echtheit auch mit Selbstlosigkeit und Opfer zu tun hat.  Die „Hl. Messe“ lehrt uns, dass wir vom Altar her eine „Mission“, das heißt eine „Sendung“, empfangen, die uns aufruft, Gottes Liebe den Menschen von heute im Alltag unseres Lebens weiter zu schenken.

In unserer Pfarrei feiern wir an jedem Tag der Woche in verschiedenen Kirchen die Eucharistie . Gerade hier ist auch das „stellvertretende Beten“ einzelner für viele entscheidend. Besonders am Sonntag ist dann die ganze Pfarrgemeinde eingeladen, sich um Gottes Tisch zu versammeln, um die „Kommunion“, das heißt die Gemeinschaft zwischen Gott und Mensch und unter den Menschen, greifbar werden zu lassen. Alle, die Anteil haben am Leib Christi, sind so dann auch „herausgerufen“, das Gemeindeleben in den vielen Teilen des einen Leibes der Kirche vor Ort zu gestalten.

nach oben

Die Feier der Erstkommunion in unserer Pfarrei

Wenn die Kinder im dritten Schuljahr sind, werden sie in unserer Gemeinde eingeladen, an der Vorbereitung auf die Sakramente der Versöhnung und der  Erstkommunion teilzunehmen. Die Vorbereitung auf die Feier der Versöhnung und der Erstkommunion wird von Seelsorgern der Pfarrei mit Unterstützung eines Leitungsteams von engagierten ehrenamtlichen Kräften aus verschiedenen Gemeindeteilen unserer Pfarrei geleitet.

Die Familien der zukünftigen Kommunionkinder werden von der Pfarrei angeschrieben, um sich für die Vorbereitungszeit anzumelden. Wenn ein Kind aus dem 4. oder 2. Schuljahr die Erstkommunion empfangen möchte bzw. noch nicht getauft ist, bitten wir um eine rechtzeitige Kontaktaufnahme über das Pfarrbüro.

Am Beginn der Vorbereitungszeit finden nach den Herbstferien in den verschiedenen Gemeindeteilen Elternabende statt, die den Erstkommunionkurs genauer vorstellen. Hier werden auch die Kommuniongruppen der Kinder endgültig festgelegt, was auch mit der Verteilung auf die jeweiligen Kommunionsonntage zu tun hat.
Die Vorbereitung auf die Erstkommunion findet in Kleingruppen statt, die von Katechetinnen und Katecheten  aus dem Elternkreis und ggf. aus der Pfarrei begleitet werden. Gleichzeitig werden auch einzelne Programmpunkte und Wochenendveranstaltungen  unter Leitung von Seelsorgern der Pfarrei vorbereitet und durchgeführt. Sie können sich regelmäßig über die Termine informieren. Neben dem regulären Religionsunterricht in den Grundschulen sind insbesondere auch die Familiengottesdienste am Sonntag ein Mittelpunkt des Gemeindelebens, die besonders in dieser Zeit der Vorbereitung auf die Erstkommunion eine wichtige Rolle spielen. Kinder werden nur in den Aufbau und die Riten der Hl. Messe hineinwachsen können, wenn diese nicht ausschließlich punktuelle Ereignisse bleiben, sondern mit ihrem Leben zu tun haben.

Die Familiengottesdienste finden in den verschiedenen Gemeindeteilen statt. Sie können sich regelmäßig über die Termine der Familiengottesdienste informieren.

Nicht nur für die Kinder sind diese Monate eine intensive Zeit, in der sie die Person Jesu besser kennen lernen, zusammen beten, ein erstes Mal zur Beichte gehen und viele spannende Dinge gemeinsam erleben, sondern auch für die Eltern. Einige von ihnen übernehmen eine Gruppe von Kindern zur Vorbereitung. Andere werden sich bei Einzelprojekten, wie Fahrten und Wochenenden oder bei der Gestaltung der Erstkommuniongottesdienste engagieren. Für die ganze Familie bietet diese Vorbereitungszeit die Chance, das Leben unserer Pfarrei St. Vincentius in seiner Vielfalt zu entdecken. Die Erstkommunionfeiern finden in der Regel im Sonntagsgottesdienst nach Ostern in den Monaten Mai bis Anfang Juni statt. Die genauen Zeiten werden jeweils zu Beginn des Kommunionkurses festgelegt.

Weitere Informationen
Pastor Bartholomäus Kalscheur, bkalscheur@onlinehome.de

Pastoralreferentin Petra Roth, roth-p@bistum-muenster.de

nach oben

Scroll To Top