Bleibt in meiner Liebe und ihr werdet reiche Frucht bringen

Dieser Vers aus dem Johannesevangelium (Joh 15,8-9) ist das Leitmotto der diesjährigen „Gebetswoche für die Einheit der Christen“ und auch das Thema des Gottesdienstes, der vom ökumenischen Arbeitskreis Dinslaken-Stadtmitte veranstaltet wird.

Leider können wir aktuell nicht zu einer gemeinsamen Präsens-Gottesdienstfeier einladen. Die Tradition eines gemeinsam gesetzten Zeichens für das, was uns katholische und evangelische Christen miteinander verbindet, soll jedoch nicht  unterbrochen werden.
So laden wir zur Mitfeier des ökumenischen Gottesdienst aus der Friedenskirche am Rotbach am Samstag, 30. Januar 2021 um 18 Uhr ein,  der als Livestream über diese Homepage übertragen werden wird.


Zum  ökonomischen Gottesdienst bitte auf das Logo unten klicken:

 
 

Die Vorbereitung des Gottesdienstes obliegt jährlich wechselnden geistlichen Gemeinschaften aus aller Welt, die ihre jeweils eigenen geistlichen Überlieferungen einbringen. Die Texte der Gebetswoche für die Einheit der Christen 2021 wurden von der klösterlichen Gemeinschaft der Schwestern von Grandchamp aus der Schweiz vorbereitet. 

Zur Internetseite der Schwestern von Grandchamp bitte auf das Bild unten klicken:

                                                                        Gebetsraum in Grandchamp

 

Zu den täglichen Gebeten der Schwestergemeinschaft gehört das folgende:

Spiritualität und Solidarität sind untrennbar verbunden. Gebet und Handeln gehören zusammen. Wenn wir in Christus bleiben, empfangen wir den Geist, der uns Weisheit und Mut verleiht, so dass wir gegen Ungerechtigkeit und Unterdrückung kämpfen können. Wir sprechen gemeinsam:       

Bete und arbeite dafür, dass sein Reich komme.
Lass in deinem Tag Arbeit und Ruhe von Gottes Wort belebt werden.
Bewahre in allem innere Stille,
um in Christus zu bleiben.
Lass dich durchdringen vom Geist der Seligpreisungen:
Freude, Einfachheit, Barmherzigkeit.

 

Die Spaltungen unter den Christen, die Tatsache, dass sie sich voneinander entfernen, sind ein Skandal, weil sich die Christen damit auch weiter von Gott entfernen. Viele Christen, in denen diese Situation Trauer auslöst, beten inbrünstig zu Gott für die Wiederherstellung jener Einheit, für die Jesus gebetet hat. Das Gebet Jesu Christi für die Einheit ist eine Einladung, sich ihm wieder zuzuwenden und dadurch auch einander näherzukommen und sich über den Reichtum unserer Vielfalt zu freuen.
Webbanner horizontal.gif

 

Auf deutscher Seite wird die Weltgebetswoche ausgerichtet vom Arbeitskreis Christlicher Kirchen in Deutschland. Zur Internetseite des ACK bitte auf das Logo links klicken:            

 


zurück
Scroll To Top