Nacht der offenen Kirchen

Unter dem Motto: "Noch einmal zur Ruhe kommen" stand der Abend des 20. Dezember 2013, bei dem zeitgleich in allen Gemeinden unserer Pfarrei adventliche und meditative Angebote von den Gemeindeausschüssen vorbereitet waren.

Im Gemeindezentrum Hl. Blut wurde die Krippe aufgestellt. Zu verschiedenen
Weihnachtsliedern gab es ab neben Musik passende Texte, Bilder und Impressionen.
 

In der Heilig Geist-Kirche begann die Nacht der offenen Kirche  mit einem meditativen Wortgottesdienst, gestaltet vom Emmauskreis. Daran schlossen sich die Voices of Harmony mit einigen Liedern sowie  Pastor Kauling mit meditativen Texten an.
Mehr dazu hier:

In der Herz-Jesu-Kirche wurde den Film "Die große Stille" gezeigt. Dieser  ist ein mehrfach preisgekrönter Dokumentarfilm des deutschen Regisseurs Philip Gröning aus dem Jahr 2005, der das Leben in dem Kartäuserkloster La Grande Chartreuse zeigt.

In der St. Marien-Kirche begann die Nacht der offenen Kirchen mit der „Stillen Oase“: Anbetung, Stille, Meditation und Musik, gestaltet von Pastor Kauling. Anschließend waren die Besucher eingeladen zur persönlichen, stillen Andacht vor der Krippe.

Die St. Jakobus-Kirche lud ein zu einem musikalisch meditativen Besuch in die Kirche ein. Das Thema des Abends lautete „Herbergssuche“. Die Besucher konnten in besonderer Atmosphäre die persönlichen Krippen des Familienkreises "Die Senfkörner" betrachten.
Mehr dazu hier:

In der St. Johannes-Kirche wurden vier verschieden gestaltete, die Sinne anrührende Stationen angeboten. Sie ermöglichten es den Besuchern, in den ruhelosen Tagen kurz vor Weihnachten innezuhalten, zur Ruhe zu kommen, sich zu besinnen und den Kirchenraum als Ort der Einkehr und des Gebets zu erfahren

In der St. Vincentius-Kirche  begann den Abend mit einer Kirchenführung für Kinder mit Taschenlampen. Anschließend lud eine Lichtinstallation mit besinnlicher Musik, Texten und Stille ein, zur Ruhe zu kommen.
Mehr dazu hier:

 

 


zurück
Scroll To Top