Gründonnerstag in St. Johannes

Das Triduum; die heiligen drei Tage haben begonnen.

Hier einige Bilder und Impulse aus St. Johannes Eppinghoven:

Würde man ein Kind fragen: "Wo ist denn Gott zu finden?", es würde vielleicht zum Himmel zeigen.

"Wo ist Gott zu finden; wo wohnt er?" - Das antike Judentum hätte wohl auf den Tempel verwiesen. "Er, JHWH" ist mitten unter uns; in unserer Mitte, im Tempel; im Allerheiligsten des Tempels...dort, wo die Bundeslade steht.

Ein Nachbau der Bundeslade stand heute Abend mitten in der Kirche: das Zeichen schlechthin für den Ersten Bund.

Der Raum zwischen den beiden Cherubim (Engeln) - der Thron für die "Füße Gottes".

Nach dem Evangelium von der Fußwaschung haben wir uns um die Bundeslade versammelt; zwölf Gemeindemitglieder haben sich - stellvertrend - die Füße waschen lassen.

Wo ist Gott zu finden?

Ein Lied vom Gründonnerstag gibt eine Antwort:

Ubi caritas et amor
Deus ibi est.

Wo Güte ist und Liebe,
da ist Gott.

Fotos aus dem Gottesdienst


zurück
Scroll To Top