ZDF - Fernsehgottesdienst am Barmherzigkeitssonntag

"Gott bleibt an unserer Seite...",

so hat Sarah bei ihrer Kommunionmeditation im Fernsehgottesdienst vor dem Taufraumfenster in der Heilig Geist Kirche gebetet. "Gott bleibt an unserer Seite!"
 
Viele von uns haben dies in den vergangen Tagen als eine wohltuende Gewissheit erfahren dürfen. Die Vorbereitungen und die Durchführung für den Gottesdienst am Barmherzigkeitssonntag, der live vom ZDF übertragen wurde, hat Menschen zusammen geführt aus unserer Pfarrei St. Vincentius und weit darüber hinaus.

 

Wir sind enger zusammen gewachsen als Gemeinschaft von Glaubenden, die aus der Kraft der Barmherzigkeit Gottes leben. Die überwältigende positive Rückmeldung aus dem In- und Ausland, welche uns als Pfarrei in den vergangenen Tagen erreichte, hat mich sehr berührt und gezeigt, dass der Gottesdienst am Sonntagmorgen im ZDF eine große Gemeinde hat, die bis zu 1 Millionen Menschen reicht. Die Botschaft des Gottesdienstes hat Herzen berührt und Trost gegeben.

Die verantwortlichen Mitarbeiter/innen des ZDF und der katholischen Fernseharbeit haben uns zu jeder Zeit ein sichereres Geländer, besonders in den Vorbereitungen der letzten Monate, geschenkt. Ihnen allen gebührt ein großer Dank für die großartige Begleitung und Durchführung des Gottesdienstes aus einer unserer Kirchen der Stadt Dinslaken.
Dies alles war allerdings nur möglich durch viele engagierte Gemeindemitglieder aus allen Teilen unserer großen Pfarrei. Ich bin den Kindern und Jugendlichen dankbar, welche bei den technischen Aufbauten oder bei der Gestaltung der Liturgie in der Musik oder als Messdiener/innen mitgewirkt haben. Alle Sängerinnen und Sänger haben unter der musikalischen Leitung von Frau Stella Seitz großartiges geleistet und die Musik im Gottesdienst zu einem spirituellen Erleben gemacht, welche bei allen Beteiligten eine tiefe Freude im Herzen hinterlassen hat. Die Wortverkündigung im Gottesdienst ist bei den Menschen auf offene Ohren und ein aufnahmebereites Herz gestoßen. Dankbar bin ich aber vor allem auch den Frauen, welche sich in diesen Tagen im Hintergrund für uns alle im Pfarrheim engagiert haben. Durch die exzellente Verköstigung und das Schenken von Zeit konnten unsere Gäste vom ZDF und alle Beteiligte, jung und alt, wie eine kleine  Familie zusammen wachsen. Wir haben gesehen und erlebt, dass Gastfreundschaft eine wesentliche Voraussetzung ist für das Gelingen eines so großen Projektes. Die Küster und technischen Dienste haben viel Zeit und Einsatz investiert, gleiches gilt für die Frauen und Männer, welche sich nach dem Gottesdienst für den auch caritativen Telefondienst zur Verfügung gestellt haben.

Schließlich danke ich Frau Breucking vom Gemeindeausschuss Heilig Geist und Frau Bollwerk von der KFD Heilig Geist, die mir als Pfarrer und uns allen immer durch ihre Gelassenheit, ihr Geschick und ihr präsent Sein eine Sicherheit geschenkt haben, die dieses großartige Projekt zu einem guten Ende geführt haben.

Ich danke schließlich meinem lieben Mitbruder im priesterlichen Dienst, Herr Kaplan Bernd Holtkamp, für seine Konzelebration und manche Begleitung in diesen Tagen.

Der wesentliche Dank gilt aber unserem Herr und Schöpfer, denn einen Gottesdienst können wir nicht "machen" oder letztlich auch nicht "gestalten", er macht etwas mit uns und gestaltet uns. Es geht schließlich immer um den Gott, der durch die gelebte Barmherzigkeit Christi und seiner Wunden, durch die wir geheilt sind, an unserer Seite bleibt.

Ihr und Euer Pfarrer
Gregor Kauling


ZDF-Mediathek

Predigt Dechant Kauling

Meditation zur Kommunion

Bericht NRZ

Fotos zum Fernsehgottesdienst

Bilderserie von Frank Malotke


zurück
Scroll To Top