Lepramarsch 2013

Am Samstag, 21. September, fand der 33. Lepramarsch der Pfarrei St. Vincentius statt. Neben den Kindern nahmen in diesem Jahr erfreulich viele Erwachsene an dieser „Demonstration für mehr Menschlichkeit“ teil.

Beim Gang über die von einkaufenden und wahlkämpfenden Menschen bevölkerte Neustraße wurde auf die Not der Kranken hingewiesen und so mancher Euro klapperte anschließend in den mitgeführten Sammelbüchsen. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung vom Cantemus Chor aus der Gemeinde Hl. Geist unter der Leitung von Stella Seitz und Michael Lex.

Besonderes Gewicht erhielt der diesjährige Lepramarsch durch die Anwesenheit von 14 Fachleuten auf dem Gebiet der Behandlung der Leprakrankheit. Sie hatten zusammen mit der Dinslakener Ärztin Frau Dr. Romana Drabik an einem Kongress der Weltgesundheitsorganisation in Brüssel teilgenommen. Es handelte sich um die führenden Leprologen aus Südamerika, Indien und  verschiedenen Ländern der ehemaligen UdSSR. Die Experten schilderten im abschließenden Beisammensein ihre beeindruckende Tätigkeit vor Ort. Da konnten die Verantwortlichen in Dinslaken schon ein wenig stolz darauf sein, dass sie durch die langjährige Tätigkeit von Frau Dr. Drabik Teil eines weltumspannenden Netzwerkes der Leprahilfe geworden sind. 

 


zurück
Scroll To Top