Jeder Mensch hat königliche Würde-auch in unserer Stadt

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“ – und wird doch täglich mit Füßen getreten! Das Grundgesetz gesteht jedem Menschen qua Geburt eine unverlierbare Würde zu, die der christlichen Sicht des Menschen als einem Geschöpf Gottes entspricht. Der Mensch, so heißt es im ersten Buch der Bibel, wurde „nach seinem Bild“ erschaffen. (Gen 1, 27-28a)

Engagierte Christen aus den sieben Gemeinden unserer  Pfarrei schauen auf verschiedene Problemzonen der Gesellschaft, um Menschen dort ein Gefühl ihrer Würde zu vermitteln. Sie besuchen von Flucht und Migration Betroffene, Menschen in Pflegeheimen, Gefangene und Obdachlose; sie schauen auf die Situation der Familie und der Kinder und befassen sich mit der Würde der Schöpfung.
Ein besonderes Medium hilft ihnen dabei: Es sind weiblich und männlich anmutende Holz-Skulpturen des gelernten Tischlers und studierten Theologen Ralf Knoblauch, die alle
eines verbindet – sie tragen als Ausdruck ihrer königlichen Würde eine Krone.
Die Feier der Aussendung der Sternsinger markiert am 2. Januar den Beginn der Aktion.
Ich freue mich, dass Kirche hier etwas von ihrer wahren Sendung deutlich macht und eine wirklich positive Botschaft verkündet. 
Barthel Kalscheur, Pfarrer
 
Das Gesamtprogramm der Aktion finden Sie hier:
 
Den Flyer mit Fotos von Martin Büttner können Sie hier herunterladen:
 
Berichte und Bilder der Aktion finden Sie hier:
 
 

 

 
 
 
 
 
 
 

zurück
Scroll To Top