Orgelmusik und Literatur

Eine etwas ungewöhnliche Form eines Konzertes „Orgel mit…“ gibt es im Rahmen der Orgelkonzerte in St. Vincentius am Sonntag, 27. November. Nicht ein zweites Solinstrument spielt im Duett mit der Orgel, sondern literarische Texte bilden den jeweiligen Bezugspunkt zum musikalischen Werk.

 

Reinhold Richter interpretiert von Olivier Messiaen „La Nativité du Seigneur“ (Die Geburt des Herrn), Neun Meditationen für Orgel. Der Schauspieler Philip Pelzer liest zwischen den Orgelstücken Texte von Hilde Domin, Kurtmartin Magiera, Rose Ausländer, Lothar Zenetti,  Hans-Dieter Hüsch, Reinhold Schneider und Gertrud von le Fort.


Das Konzert in der Pfarrkirche am Altmarkt beginnt um 17 Uhr, der Eintritt ist frei (Türkollekte).


Reinhold Richter studierte Kirchenmusik und Orgel in Aachen und Brüssel. Seit 1982 ist er als Kantor und Organist an St. Helena, Mönchengladbach-Rheindalen für die Kirchenmusik an dieser traditionsreichen Kirche zuständig. Konzertreisen führten ihn in viele und bedeutende Kirchen im In- und Ausland. Reinhold Richter wirkte an diversen CD- und Rundfunkeinspielungen für WDR und SWR mit und ist zudem als Dozent und Dirigent tätig. Seit Januar 2014 ist er musikalischer Leiter des Cornelius-Burgh-Chores in Erkelenz.

 

 

 

 


Philip Pelzer, 1989 in München geboren, wuchs in der Nähe von Bremen auf. Nach seinem Abitur ging er für die Zeit seines Wehrdienstes zur Marine. Hier legte er den Grundstein für den Weg zum Theater: Er spielte im Theater Wilhelmshaven in dem Stück „Schlicksoldaten“ mit, die einen Marinesoldaten suchten. Danach absolvierte Philip Pelzer eine Ausbildung am Hamburger Schauspielstudio Frese. Ab der Spielzeit 2018/19 ist er festes Ensemblemitglied der Burghofbühne Dinslaken.

 

 

 

 

 

 

Mehr zu den einzelnen Orgelkonzerten unter www.orgelkonzerte-vincentius.de

 


zurück
Scroll To Top