Ökumenischer Taizégottesdienst zu Pfingsten

Seit vielen Jahren schon ist der Pfingstmontag der feste Termin für einen ökumenischen Gottesdienst in der St. Vincentius-Kirche.

In diesem Jahr findet er statt am 24. Mai um 10.00 Uhr in Form eines Taizégottesdienstes.

Eine Anmeldung zur Teilnahme ist nicht erforderlich!

 

Wesentliches Element des Taizégebetes ist der Gesang. Die Lieder bestehen oft aus wenigen Worten, deren Grundgedanke sich durch oftmaliges Wiederholen des Textes allmählich tief einprägt. Meditatives Singen macht bereit, auf Gott zu hören. Spiritualität kann entstehen.

 

In kurzen inhaltlichen Einschüben wird es Pfingstmontag um einen Vers aus dem 2. Timotheusbrief gehen:
"Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit."

 

 

 

Gestaltet wird der Gottesdienst vom ökumenischen Arbeitskreis Dinslaken-Stadtmitte, in dem evangelische und katholische Christen aus den Gemeinden St. Vincentius, Stadtkirche und Friedenskirche versuchen dazu beizutragen, dass gewachsene und stabile ökumenische Beziehungen zwischen den Gemeinden unterhalten werden.

 

Gemeinsames Gebet in Taizé

 

 

 

 

 

 

 


zurück
Scroll To Top