Sternsinger waren unterwegs

In den vergangenen Tagen waren  in unserer Pfarrei wieder viele Sternsinger unterwegs, um den Menschen den Segen Gottes in die Wohnungen und Häuser zu bringen.
Dieses Mal ging es anhand des Beispiellandes Peru um das Thema Behinderung.
Bei den Vortreffen konnten die Kinder, die bei der Sternsingeraktion dabei waren, einen Eindruck davon bekommen, was es bedeutet, wenn Kinder mit einer Behinderung leben müssen.                          

Wenn man dazu auch noch arm ist, ist die Förderung dieser Kinder oft nicht ge-währleistet. Doch durch die Spenden der Sternsinger können auch arme Kinder gefördert werden.             Das erfuhren die Kinder durch einen Film, in dem Willi Weitzel nach Peru reiste und einige Kinder vorstellte.
Und so gingen in Heilig Blut etwas mehr als 50 Sternsinger los, um den Segen in die Häuser zu bringen und Geld für die Sternsingeraktion zu sammeln.                                                     Auch in St. Vincentius und in St. Johannes waren die Sternsinger unterwegs und sammelten fleißig Geld für die Kinder in Peru.                                                                                     Zwischendurch gab es in manchem Haus eine kleine Stärkung. Und im Gemeindezentrum Heilig Blut wurde für alle Beteiligten ein leckeres Mittagessen angeboten.  

Herzlichen Dank allen Kindern, Eltern, Begleiterinnen und
Helfern für ihren tollen Einsatz!

      Durch Klicken auf das Bild vom Abschlussgottesdienst läßt sich das Foto (PDF) vergrößern.

Einen gemeinsamen Abschlussgottesdienst feierten die Sternsinger von St. Vincentius, Heilig Blut und St. Johannes am Sonntag, 13. Januar, in der Pfarrkirche St. Vincentius.             Paula, ein Mädchen aus Peru, das gerade als Austauschschülerin in Dinslaken ist, begrüßte alle auf Spanisch. Sie hat die Sternsingeraktion in Heilig Blut miterlebt und ist in einer Gruppe mitgelaufen. Schön, dass sie mit uns auch noch Gottesdienst feiern konnte! 

Fotos vom Abschlussgottesdienst können hier angesehen werden.                                                                                                  
Nach dem obligatorischen Gruppenfoto waren alle, die irgendwie bei der Sternsingeraktion mitgeholfen haben oder dabei waren, zu einem gemeinsamen Treffen ins Johannahaus eingeladen. Hier hatte das Sternsinger-Team von St. Vincentius für alle ein Bufett und Getränke vor-bereitet. Danke für die tolle Organisation!

In Kürze erfahren Sie, wieviel Geld in unserer gesamten Pfarrei gesammelt wurde.                                                                                

Danke allen, die so großzügig gespendet haben! Mit Ihrer Spende werden u. a. Projekte in Peru unterstützt, insbesondere das Förderzentrum Yancana Huasy in der Hauptstadt Lima, das durch verschiedene Therapien behinderte Kinder fördert und die Familien begleitet.      So werden die Kinder nicht ausgegrenzt, sondern erfahren: „Wir gehören zusammen!“ – das Motto der diesjährigen Sternsingeraktion.


zurück
Scroll To Top