Gemeinde St. Jakobus

Theresienstraße 6, 46537 Dinslaken

 

 

 

 

Die Gottesdienste der aktuellen Woche, die Angebote in der Fastenzeit und die Gesamtausgabe der Pfarrnachrichten finden Sie unter Pfarrnachrichten

 

Änderung der Messzeiten
In allen Kirchen liegen die neue Gottesdienstordnung zur Mitnahme aus.

Osterkerzen
Ab sofort können Sie in allen Pfarrbüros Osterkerzen gegen Vorkasse bestellen. Fotos der Kerzen mit einer Preisliste liegen in allen Pfarrbüros. Eine Auswahl zur Ansicht finden Sie im Hauptbüro an der Gartenstraße.

Bibelkreis mit Pastor Kalscheur
Das nächste Treffen ist am 25.03.2019 um 18:00 Uhr im Sitzungszimmer St. Jakobus. Herzliche Einladung dazu.

Madrigalchor singt Mozartmesse
Der Madrigalchor Dinslaken gestaltet am Samstag, 30.03.2019 um 17:00 Uhr eine Vorabendmesse in der St. Johannes-Kirche mit der Missa Brevis in B-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart, dazu singt er das Ave verum. Zum anschließenden geselligen Beisammensein im Pfarrheim anlässlich des 70-jährigen Bestehen des Chores sind alle ehemaligen Chormitglieder herzlich eingeladen.

Von Kakaobohnen und Urweltechsen
Der Gemeindeausschuss von St. Vincentius lädt ein zu einer etwa zweistündigen Bilderschau am Freitag, 05.04.2019 um 19:00 Uhr in das Johannahaus. Über ihre Reise im Oktober 2018 nach Ecuador und den Galapagosinseln berichten Inge Meyer-Wulf und Rudi Meyer.

„Islam - so fern und doch so nah
Vortrag zum Thema von Probst Rainer B. Irmgedruth am Sonntag, 07.04.2019 um 17:00 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche.
Rainer Irmgedruth ist seit 1982 im Dienst des Bistums Münster tätig, seit sieben Jahren als Propst in Beckum.
Seit 1986 ist er Islambeauftragter im Bistum Münster und seit 1991 stellvertretender Vorsitzender der Christlichen-Islamischen-Gesellschaft in Köln. Er wird von seinen Erfahrungen im Kontakt mit Muslimen im In- und Ausland berichten. Vielen erscheint die Welt des Islam sehr fremd und unverständlich. Aber mit Judentum und Christentum bildet der Islam die abrahamitischen Religionen, die eng verwandt sind. Auch in Europa gibt es seit Jahrhunderten Muslime und Islam, ob auf der Iberischen Halbinsel, auf Sizilien oder auf dem Balkan.
Die Muslime sind weltweit über eine Milliarde Gläubige und in den Jahrhunderten und in den verschiedenen Kulturen Arabiens, Afrikas und Asiens hat sich eine große Vielfalt von Ausdrucksformen entwickelt, die längst nicht alle fundamentalistisch oder archaisch sind. Auch bei uns gibt es viele verschiedene Formen des Miteinanders, und wo es Menschen gibt, auch Formen des Nebeneinanders und Gegeneinanders. Nur der Dialog und das Miteinanderreden können Versöhnung und Frieden Raum schaffen.
Herzliche Einladung dazu. (Veranstalter: Förderverein Herz-Jesu)

 

 

 

Scroll To Top