Konzert für Orgel und Harfe

Auf einen besonderen Leckerbissen können sich Musikfreunde am Sonntag, 21. Januar, freuen: im Rahmen der Orgelkonzerte in St. Vincentius  spielen Tomasz Adam Nowak und Godelieve Schrama virtuose Musik für Orgel und Harfe.

 

Es erklingen Werke von Georg Friedrich Händel, Johann Christoph Friedrich Bach, Marcel Tournier und Joseph Jongen.  Neben Originalkompositionen sind Bearbeitungen für diese außergewöhnliche, ungemein reizvolle  Instrumentenkombination zu hören. Arrangiert hat sie Tomasz Adam Nowak, der daneben sein großes Können als Improvisationskünstler unter Beweis stellt.

Godelieve Schrama, im Jahr 1996 mit dem Niederländischen Musikpreis ausgezeichnet, spielt auf der Harfe Literatur unterschiedlichster Stilrichtungen. Als Solistin war sie Partnerin verschiedener Orchester, darunter des Koninklijk Concertgebouw Amsterdam. Regelmäßig spielt sie Uraufführungen von Werken, die aus von ihr erteilten Kompositionsaufträgen hervorgegangen sind. Sie ist festes Mitglied des ASKO | Schönberg Ensembles für zeitgenössische Musik. Regelmäßig tritt sie mit unterschiedlichen musikalischen Partnern bei Festivals hervor. Seit 2001 ist sie Professorin an der Hochschule für Musik Detmold.

Tomasz Adam Nowak geboren in Warschau, studierte zunächst an der Frédéric-Chopin-Hochschule seiner Heimatstadt, danach in München, Paris und Amsterdam. Er ist Preisträger zahlreicher internationaler Orgelwettbewerbe, u. a. Sieger im Haarlemer Improvisationswettbewerb. Konzerte, Rundfunk- und Tonträgeraufnahmen führen ihn nach Europa und Übersee. Nowak ist Professor für Künstlerisches Orgelspiel und Improvisation an der Hochschule für Musik Detmold und Organist der Stadt- und Marktkirche St. Lamberti in Münster.
Das Konzert in der Pfarrkirche am beginnt um 17. Uhr, der Eintritt ist frei.

Mehr zu der Konzertreihe finden Sie unter www.orgelkonzerte-vincentius.de

 

 

 


zurück
Scroll To Top