Liebe, sie öffnet Tür´n …

Wer von Ihnen kleine Kinder / Enkelkinder hat, weiß, dass seit einiger Zeit Anna und Elsa sehr beliebt sind. Besonders bei den Mädchen. Als ich letztens im Kindergarten war, ist mir das wieder einmal bewusstgeworden. Anna und Elsa sind Schwestern und die Hauptfiguren im Disneyfilm „Die Eiskönigin“. Der Film ist sehr liebevoll gemacht. Die beiden haben mit jeder Menge Schwierigkeiten zu kämpfen, aber worauf es am Ende ankommt, ist die geschwisterliche Liebe. Ein Lied des Films heißt daher auch „Liebe, sie öffnet Tür´n“. Und das, obwohl im Film auch das Gegenteil deutlich wird: Wie es ist, ausgeschlossen zu werden oder vor verschlossen Türen zu stehen.
In der Adventszeit beschäftigen wir uns auch oft mit dem Thema der „Tür“. Ein hübscher Brauch, um sich die Wartezeit auf Weihnachten etwas zu versüßen, ist das tägliche Öffnen eines Türchens am Adventskalender. Um dann mit Neugierde zu erfahren, was sich hinter dieser Tür verbirgt. Mit der letzten Tür ist es endlich soweit: der Heilige Abend ist da, die Feier der Geburt Christi.
Die Adventszeit bietet eine gute Zeit, sich darauf vorzubereiten. Sich innerlich bereit zu machen für die Geburt Christi. Denn wer hat nicht schon einmal den Satz gehört: „Weihnachten kam jetzt aber doch ziemlich plötzlich!“ Damit das nicht passiert, müssen wir Jesus die Tür unseres Herzens öffnen. Auch er möchte gerne eingelassen werden. Und wir können entscheiden, ob wir das tun, unsere Tür ganz weit machen oder ob sie verschlossen bleibt. Wir können entscheiden, ob wir uns anrühren lassen möchten von dem Wunder, das da passiert. Ob diese Advents- und diese Weihnachtszeit etwas Besonderes wird.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen einen Türen öffnenden 2. Advent.
Mareike Schraut, Pastoralreferentin

Archiv

Liebe, sie öffnet Tür´n … - Mareike Schraut, Pastoralreferentin

Hoffentlich bald

Jesus Christus ist der König -  Pfarrer Werner Laslop

Vertrauen - Pastoralassistent Niels Ketteler

Gedanken zum Abschluss des Reformationsjahres - Pfarrer Barthel Kalscheur

Mit Vergnügen - Pastoralreferent Franz-Josef Roth

Unnötigen Ballast abwerfern!? - Pastoralreferentin Mareike Schraut

Worum geht es - Pastor Barthel Kalscheur

„Time to say good-by…“ - Pastor Gregor Kauling

Ein gutes Wort

„Wer die Wahl hat, der hat die Qual!“ - Pfarrer Werner Laslop

„Da hilft nur noch beten!“ - Pfarrer Gregor Kauling

„Suche Frieden" - Pastoralreferentin Mareike Schraut

„Unter einem Dach…“ - Pastor Gregor Kauling

Saisonziel - Pastoralreferent Franz-Josef Roth

Einfach mal glauben - geht doch! - Pastoralreferent Franz-Josef Roth

Auferstehung in der Gegenwart - Pfarrer Barthel Kalscheur

"Wo die Liebe sich freut.... 

"Hör auf deine Stimme" - Pastor Werner Laslop

Fronleichnam 2017 - Pastor Gregor Kauling

Zwischenzeit - Pastoralreferent Franz-Josef Roth

Superwahljahr 2017 - Die Hoffnung zählt - Pastoralreferent Franz-Josef Roth

Ganz schön viel los heute - Pastor Werner Laslop

Wo mir Gott aufgegangen ist - Diakon Andreas Brosthaus 

Ostergruß - Pastor Gregor Kauling

Geistliches Wort zur heiligen Woche - Pastor Werner Laslop

Immer nur Leben - Pastoralrefernet Franz-Josef Roth

In den Mokassins der anderen … - Pastoralreferent Franz-Josef Roth

Heilig Joseph bitte für uns - Pfarrer Gregor Kauling

Leidenschaft für das Evangelium - Pfarrer Barthel Kalscheur

Sünden vergessen - Pastoralreferent Franz-Josef Roth

Zum Karnevalssonntag - Pastor Werner Laslop

Liebt eure Feinde - Pater Jeremias

Verborgene Weisheit Gottes  - Pfarrer Bartholomäus Kalscheur

Christus, ein wärmendes Licht für alle Menschen - Franz-Josef Roth, Pastoralreferent

Christus, das Licht - Pastoralassistent Niels Ketteler

St. Vincentius von Saragossa M. - Pfarrer Gregor Kauling

Die eigene Bekehrung - Pater Jeremias

„Ein gesegnetes neues Jahr“ - Barthel Kalscheur, Pfarrer 

 

Archiv 2013

Archiv 2014

Archiv 2015

Archiv 2016

Scroll To Top